TSG KETSCH e.V. 1902
TSG Leichtathleten beim Heini-Langlotz-Lauf erfolgreich Zum 11. Heini-Langlotz-Lauf, der am Sonntag, den 19. März in Brühl stattfand, ging in diesem Jahr eine Gruppe von insgesamt 20 überwiegend jungen Leichtathleten der TSG Ketsch an den Start. Über 833m sollten die jüngsten aller dort teilnehmenden Läuferinnen und Läufer den Bambinilauf mit Start und Ziel an der Schillerschule bewältigen. Um 11 Uhr fiel zunächst der Startschuss für die Jungs. Schnellster Ketscher war hier Adrian Rönitzsch, der mit einer hervorragenden Zeit von 2:50,8 min nicht nur seine Altersklasse M9 gewann, sondern auch viele 10- und 11-jährige hinter sich lassen konnte! Ähnlich erfolgreich war Samuel Janowski in der Altersklasse M8. Er siegte hier souverän in tollen 3:01,3 min. Ebenfalls knapp an die magische 3-Minuten-Grenze heran konnte Jonas Röser laufen. In 3:05,7 min belegte er Platz 8 in einem starken Teilnehmerfeld der Altersklasse M11 vor seinen Vereinskameraden Niklas Strzodulla und Elias Janowski. Platz 7, 8 und 9 in der Altersklasse M8 belegten mit Lukas Knüttel, Elias Metz und Sven Kugler ebenfalls drei schnelle Ketscher Jungs. Torben Trapp kam in der M7 auf Platz 13 und der jüngste männliche Ketscher Läufer, Max Montag, belegte in der in der Altersklasse M6 einen tollen 3. Platz und kam damit sogar aufs Treppchen! Kurz nach dem Zieleinlauf der Jungs begaben sich die Mädchen an die Startlinie. Voll motiviert wurden die letzten zehn Sekunden rückwärts gezählt, bevor es auf die Strecke ging. Auch hier war der Ketscher Nachwuchs vorne mit dabei und konnte tolle Plätze belegen. Schnellstes Ketscher Mädchen war Chiara Petranovic, die nach 2:59,8 min ins Ziel kam und Platz 3 der Altersklasse W11 belegte. Ebenfalls knapp an die 3 Minuten heran konnte Amelie Trapp laufen, die nach 3:09 min ins Ziel kam und Platz 6 in der Altersklasse W10 belegte. Franka Hellmann wurde sogar fünfte bei der W9 in 3:20 min. Die jüngste Ketscher Teilnehmerin Lotta Mühlinghaus konnte einen tollen zweiten Platz in der Altersklasse W5 erreichen, sie schaffte die 833m lange Runde in 4:39,5 min. Ihre Schwester Emmi erreichte bei der W7 Rang 14 in 4:01,4 min. Bei den zehnjährigen Mädchen gingen die Ketscherinnen Johanna Knüttel, Lily Marie Lange und Karla Straube an den Start und erzielten tolle Leistungen, genauso wie Eva Montag (W8) und Lara Strzodulla (W9). Jedes Kind bekam eine Finishermedaille und konnte sich im Anschluss der Veranstaltung am leckeren Kuchenbuffet oder den Würstchen für die Heimreise stärken. Bei den Jugendlichen ging Johanna Weinmann über die Brühl-Rohrhofer Meile an den Start. Sie beendete ihr Rennen mit einem tollen 2. Platz in der Altersklasse U18 mit einer Zeit von 17:44 min  über die Strecke von 3,3 km. Herzlichen Glückwunsch allen Leichtathleten!
Leichtathletik