TSG KETSCH e.V. 1902
Gymnastik
Auf Neckar und Rhein zum  Wormser Kaiser Dom TSG Ketsch Er&Sie Gruppe auf Kulturreise Jeden Sommer geht diese Gruppe auf Reisen, nah oder fern.In diesem Jahr hieß das Ziel Worms.Los ging es in Ketsch bei schönstem Sommerwetter mit Bus und Straßenbahn an die Schiffsanlege in Mannheim.Mit dem  "Salondampfer" Georg Fischer  führte die Fahrt weiter auf dem Neckar, vorbei am Neckarspitz, in den Rhein. Auf der einen Seite Kugeltanks, Schornsteine, Rohrleitungen, etc., kurz die BASF -Uferlinie und auf der anderen Seite im Grünen Angler und  Strandgäste, die am Rhein Abkühlung suchten und uns winkten. Bald schon kam das Ziel in Sicht und das Schiff legte in Worms an. Der Spaziergang führte uns durch die sonntäglich ruhige Innenstadt zum Südportal des Doms.Pünktlich erwartete uns dort der Gästeführer und es folgte  eine locker gestaltete, aber sehr informative Führung durch den Kaiserdom. Über die Gründung durch Bischof Burchard von Worms , dem Auftritt von Martin Luther auf dem Reichstag 1521 über die Zerstörung 1689 durch den französischen General Melac und die vielfältigen Auf- und Umbauten wurden wir staunend informiert.Wir lernten an Hand der Architektur den wechselnden Zeitgeist  kennen wie z.B. den Gegensatz  der schlichten Romanik mit  dem prachtvollen Barock Hochaltar oder die moderne "Schwalbennest" Orgel.Nach einem kurzen Spaziergang bot sich ein weiterer Höhepunkt durch die Besichtigung des Lutherdenkmals, das als das größte Reformationsdenkmal der Welt gilt.Mit  diesen Eindrücken ging es wieder aufs Schiff und zurück nach Mannheim.Beim Gang durch die Mannheimer Innenstadt gab es für alle beim Eiscafe Fontanella Abkühlung mit einem "Schlozzeeis".Zurück brachte uns der Bus nach Ketsch. Der krönende Abschluss fand dann beim "Griechen" im Kronprinz statt. Da wurde der Tag Revue passiert und alle waren zufrieden mit den vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen. Und wo es demnächst hingeht wird schon wieder diskutiert. Vielleicht möchte nun die Leserin oder der Leser auch mit uns Gymnastik machen und beim nächsten Ausflug unsere Heimat kennenlernen. Sie sind herzlich eingeladen!