TSG KETSCH e.V. 1902
Gymnastik
Jahresausflug der TSG-Gymnastik-Frauen                           Oktober 2013 Planwagen-Fahrt auf den Spuren der Römer Im Oktober  starteten die Damen der Dienstag-Abend Gymnastikgruppe mit Bus und OEG Richtung  Bad Dürkheim. Strahlender Sonnenschein lud zu einem Spaziergang durch den schönen Kurpark mit seinen alten Bäumen ein. Zwei  Sportsfreunde, die in Mannheim mitsamt  ihren Fahrrädern in der OEG zugestiegen waren, begleiteten die Frauen.  An geeigneter Stelle wurde eine kleine Rast eingelegt und die Herren  packten ihre vollen Radtaschen aus. Was zum Vorschein kam war alles, was man sich für einen  perfekten Sektempfang wünschen kann: Getränke, Gläser, Brezel, ja selbst eine Tischdecke fehlte nicht. Ein Gläschen Sekt in fröhlicher Runde – besser konnte der Tag nicht beginnen.  Danke den sportlichen Radlern, die sich  nun verabschiedeten,  um durch die schöne Pfalz nach Ketsch zurückzuradeln. Für die Frauen begann die vorgesehene  Planwagenfahrt. Voller Erwartung bestieg man den Winzerexpress. Kaum Platz genommen, wurde die erste Sorte einer 5- teiligen Weinprobe serviert, ein frisch gebackenes Brötchen  mundete vorzüglich dazu. Und los ging die Fahrt auf den Spuren der Römer, die einst den Wein in die Pfalz gebracht haben. Ständiger Begleiter der Gruppe war Herr Reinhard Menzinger, der mit viel Humor und fundiertem Wissen die Gruppe durch die Weinberge führte. Seine interessanten Ausführungen über Geschichte und Kultur der Pfalz wurden immer wieder untermalt durch fröhliches  Gitarrenspiel und kleine Lieder. Die Fahrt führte zur römischen Quelle am Annaberg, weiter hinauf zur Römerkelter, wo ein längerer Halt angesagt war, denn hier war interessant zu erfahren, dass aufgrund des milden Klimas in der Pfalz so manche exotische Bäume gepflanzt werden konnten und dort seit vielen Jahren bestens gedeihen.  Ein kleiner Spaziergang durch die Wingerts endete am römischen Herrenhaus Weilberg mit traumhaftem Blick über die Weinberge ins Tal, wo  zu einer zünftigen Vesper mit  Pfälzer Spezialitäten eingeladen wurde. Herr Menzinger unterhielt auch hier die Gruppe mit kleinen Geschichten und Musik. Auch las er Gedichte vor in Pfälzer Mundart, die erkennen ließen, dass er über eine fundierte Ausbildung nicht nur in Musik, sondern auch in Rhetorik verfügt. Bestgelaunt ging es zurück nach Bad Dürkheim, von wo aus die Heimfahrt nach Ketsch angetreten wurde.  Alle waren sich einig, dass auch dieser Ausflug ein voller Erfolg war nach dem Motte: Schweife nicht in die Ferne, denn das Gute liegt so nah! Ein herzliches Dankeschön ergeht an Else und Walter Montag, die wieder einmal keine Mühe gescheut haben, um der Gymnastik-Gruppe diesen schönen Tag zu ermöglichen.                                                                                                                                                                                                                   Gudrun Hemmerich